LBV Kreisgruppe Coburg

 

Im Landkreis Coburg hat der gemeinnützige Naturschutzverein Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) aktuell fast 3000 Mitglieder, davon mehr als 100 Mitglieder im aktiven Ehrenamt, die sich nicht nur um die Belange von Vögeln kümmern, sondern um alle bedrohten Tiere und Pflanzen im Landkreis. Wir betreuen über 250 Fledermauskeller, über 300 Eulennistkästen und diverse Storchenhorste. Wir haben eine Greifvogelauffangstation in Neu-Neershof und eine Fledermausanlaufstelle in Ahorn. Um Menschen für die Natur zu begeistern, betreiben wir Umweltbildung und bieten jährlich mehr als 60 Naturveranstaltungen für Erwachsene und Kinder – und fast alle sind kostenlos. Unter Umweltbildung fallen auch unsere Kinder- und Jugendgruppen, zu der alle jungen Naturfreunde herzlich eingeladen sind. 

 


Aktuelles vom LBV Coburg

(c) Simone Pöringer
(c) Simone Pöringer

Sommerfest des LBV Coburg am Dienstag, 27. Juli, in Hambach

Normalerweise ist es nicht öffentlich zugänglich, das tief eingeschnittene kleine Tal im Coburger Stadtgebiet mit dem Hambach, den wertvollen Hangwaldflächen und einem seit Jahrzehnten aus der Nutzung genommenen Wald: In diesem Naturidyll steht das Vereinshäuschen des LBV Coburg, wo wir dieses Jahr unser Sommerfest für unsere Mitglieder feiern. Hier kann man das neue Weideprojekt besichtigen und direkt am Verpflegungsstand eine Bratwurst kaufen und probieren. Außerdem gibt es einen Eisstand. Olaf Pilz zeigt exklusiv seinen neuen Film über die Coburger Wanderfalken.  

 

Datum: 27.07. ab 17.30 Uhr

Treffpunkt: Hambacher Gut, Hambacher Weg 1, Coburg-Creidlitz. 

Anmeldung: ist erforderlich unter team.coburg@lbv.de

Parken: Bitte an der Hahnwiese oder an der Lehengasse parken und zu Fuß zum Gutshof laufen, hier finden Sie eine Skizze der Parkplätze

Skizze der Parkmöglichkeiten beim Sommerfest
Parkplätze Sommerfest 2021.png
Portable Network Grafik Format 1.2 MB
(c)  Olaf Pilz
(c) Olaf Pilz

Trailer zum Film über die Coburger Wanderfalken

In Hunderten von ehrenamtlichen Arbeitsstunden hat Olaf Pilz für die Arbeitsgruppe Naturfotografie des LBV Coburg einen kurzweiligen und liebevollen 24-minütigen Dokumentarfilm über den Coburger Wanderfalken-Nachwuchs in diesem Jahr zusammengestellt. "Die Nistkasten-Stories" aus 62 Meter Höhe" werden am 18. September 2021 im Youtube-Kanal der AG Naturfotografen veröffentlicht. Um jetzt schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Film zu geben, hat Olaf Pilz einen Trailer zum Film erstellt.

 

Hier geht's zum Filmtrailer

(c) LBV
(c) LBV

Bayerischer Biodiversitätspreis für das Coburger Tagfalterbuch

Das Buchprojekt: "Die Tagfalter und Widderchen des Coburger Landes" unserer Ehrenamtlichen  Petra Altrichter, Gerhard Hübner und Alexander Ulmer wurde am 7. Juli durch Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber mit dem Bayerischen Biodiversitätspreises ausgezeichnet. Insgesamt wurden zehn Preisträger aus fünf Regierungsbezirken geehrt. 

 

Hier lesen Sie alles über die Preisverleihung

 

Hier geht es zu einem schönen Artikel im Coburger Tageblatt über bei uns verschollene Arten.

 

Hier kann man das Buch bestellen

(c) LBV
(c) LBV

Wer will noch in unserer Hochschulgruppe mitmachen?

Hast Du Lust, Dich neben dem Studium mit Gleichgesinnten für den Naturschutz einzusetzen? Dich auch mal gemütlich am Lagerfeuer zu treffen oder bei einer Biotoppflege aktiv mitanzupacken? Dann komm einfach zu einem unserer Treffen. Die Hochschulgruppe trifft sich alle zwei Wochen am Mittwochabend.

 

Alle nächsten Termine und Aktionen findest Du hier.


Unsere Kindergruppen

Du glaubst, Abenteuer kann man nur im Dschungel, in der Wüste oder auf den Sieben Weltmeeren erleben? - Weit gefehlt! 

 

 

Weiterlesen...

Jahresheft 2021

Laden Sie sich hier das aktuelle Jahresheft des LBV Coburg herunter.

 

 

 

Zum Download...

Naturfotokalender

In der LBV-Kreisgruppe Coburg hat sich 2020 eine Gruppe junger Naturfotografen zusammengefunden, die in einem Fotowettbewerb die schönsten Naturfotos des Coburger Landes zu einem beeindruckenden Kalender zusammengestellt haben.

Helfer gesucht

Wollen Sie uns bei unserer Arbeit unterstützen?

 

 

 

 

Weiterlesen...


Neues Nistfloß wird auf dem Goldbergsee installiert

Vielleicht hat sie schon der eine oder andere Spaziergänger gesehen, die neue schwimmende Insel auf dem Goldbergsee: Seit Ende Februar 2021 ist hier mitten im See ein Nistfloß für seltene Wasservögel vertaut. Wir hoffen, dass Flussseeschwalben das Floß finden und hier brüten.

 

 

 

Der LBV will gefährdete Obstsorten retten

Stellenweise stehen im Coburger Land die letzten bekannten Bäume ihrer Sorte in ganz Oberfranken. Der LBV-Coburg hat jetzt versucht, diese Sorten zu retten und will sie nun vervielfältigen lassen. Auch Sie können Baumpate werden und sich schon heute alte Sorten vorbestellen.

 

 

(c) Giese
(c) Giese

Erste Adoption bei Störchen im Coburger Land

Anfang Juni 2021 ist ein Storchenküken aus dem Nest in Melkendorf bei Kulmbach gefallen. Es wurde zu Dr. Lessing nach Scherneck zur Untersuchung gebracht. Schnell stand fest, dass dieser Jungstorch für eine Adoption in ein Nest im Landkreis Coburg geeignet ist.  Damit wurde das Adoptions-Unterfangen das erste Mal gewagt - und war gleich mit Erfolg gekrönt.

(c) Feulner
(c) Feulner

Fischadler gesund gepflegt und wieder frei gelassen

Ein besonderer Patient wurde im April in unser Vogelkrankenhaus eingeliefert, nämlich ein Fischadler. Der vom Aussterben bedrohte Greifvogel hatte sich in einem Netz verfangen und war an beiden Flügeln schwer verletzt. Er wurde von unseren ehrenamtlichen Greifvogelexperten gesund gepflegt und wieder frei gelassen. 

 

Die bewegenden Szenen der Freilassung sehen Sie hier.



(c) LBV
(c) LBV

Erster LBV-Forschungsbericht erschienen

Erstmals hat der LBV als Fachverband in diesem Jahr die umfangreiche wissenschaftliche Arbeit seiner Kreisgruppen und Mitglieder in einem eigenen Forschungsbericht 

zusammengestellt. Der LBV Coburg ist mit drei von insgesamt 22 Beiträgen vertreten. 

 

 

 

 

Hier kann man den Forschungsbericht herunterladen.

(c) Altrichter
(c) Altrichter

Der LBV Coburg hängt im Coburger Land Nisthilfen auf

Jetzt im April und Mai haben Ehrenamtliche des LBV Coburg fast 30 neue Nistkästen im Wert von über 750 Euro auf verschiedenen LBV-Flächen im Coburger Land installiert. Sowohl die ausgewählten Nistkastentypen als auch die Flächenauswahl kam nicht von ungefähr, denn der gemeinnützige Naturschutzverein will damit speziell die Bestände zweier bestimmter Vogelarten fördern. 

(c) Altrichter
(c) Altrichter

Die Not der Gebäudebrüter: Nisthilfe wird sofort bezogen

Einen überraschenden Erfolg konnte jetzt eine Naturfreundin in Neustadt mit einer Nistkasten-Aktion verbuchen: Mit Unterstützung des LBV hängte sie zehn Nistkästen an ihrem Haus auf und war erstaunt, als diese sofort bezogen wurden. Dies zeigt die große Not der oftmals  gefährdeten Gebäudebrüter.  Der LBV gibt Tipps, wie man ihnen helfen kann.

 

(c) Forkel
(c) Forkel

Birdrace 2021: So hat sich das Coburger Team geschlagen

Es rannten die Vogelbeobachter, nicht die Vögel, beim Birdrace am 8. Mai. Bei diesem Wettbewerb ist es das Ziel, in der Zeit von 5 Uhr früh bis 22 Uhr abends so viele Vogelarten wie möglich zu sehen oder zu hören. Das Coburger Team hat sich ganz hervorragend geschlagen.  

 

 

 

 

Weiterlesen...


(c)  Herbert Henderkes/LBV-Archiv
(c) Herbert Henderkes/LBV-Archiv

Lokale Ergebnisse aus der "Stunde der Gartenvögel"

Im Coburger Land haben sich dieses Jahr insgesamt 423 Vogelfreunde an der bundesweiten Zählaktion beteiligt und zirka 8100 Vögel in 239 Gärten erfasst. Am häufigsten wurde wieder der Spatz gesichtet, gefolgt von Amsel und Feldsperling. Neben einigen Rückgängen gibt es aber auch positive Entwicklungen.

 

 

Weiterlesen...

(c) LBV
(c) LBV

Was jeder für den Naturschutz tun kann: bewusst konsumieren

Vielen Verbrauchern scheint der Zusammenhang kaum bewusst zu sein, dass sich unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten massiv auf die Vielfalt von Arten und Lebensräumen, insbesondere in unserer Kulturlandschaft auswirken. 

 

 

 

 

 

(c) LBV
(c) LBV

Wandel in Landwirtschaft ist unausweichlich

Noch ist es schwer, den dringend notwendigen Wandel in der EU-Landwirtschaftspolitik gegen die Agrarlobby voranzutreiben. Auch wenn nicht nur Studien den Artenschwund und die Folgen der Intensivlandwirtschaft belegen, sondern jedermann mittlerweile die Veränderungen spürt, leugnet sie weiterhin die Zusammenhänge. Ein neues Fördermodell könnte den Durchbruch bringen.

(c) LBV
(c) LBV

Artenkunde: Welche Art könnte das sein?

Nur wer Tiere richtig bestimmen kann, kann sie auch schützen. Denn jede Art hat ihre eigenen, individuellen Ansprüche an die Umwelt. Welche Tiere kann ich wo entdecken? Was sind die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale? Welche Arten sind miteinander verwandt und welche nicht? Hier kommen Sie zu unseren Artenporträts.

 


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV